Unser Konzept

Unser Institut bereitet Sie auf den genauen Ablauf dies Verfahrens vor.

Wir klären über die Reaktionstest-und Konzentrationstestverfahren auf, erklären die medizinischen -und psychologischen Fragebögen, erläutern den Gesundheitscheck und bereiten Sie auf die möglichen Fragekonstellationen des Psychologen vor.

Positives Gutachten – Idiotentest – Kein Abfragen von Gelerntem !

Der leider Umgangssprachlich genannte “Idiotentest” ist kein solcher, denn die MPU-Begutachtung stellt kein Abfragen von Wissen oder Gelerntem dar. Im Gegensatz zur theorethischen Fahrerlaubnisprüfung.

In der MPU-Begutachtung wird der Betroffene auf seine künftige charakterliche Eignung hin beurteilt.

Das heißt, der Betroffene muß dem Gutachter die Gewissheit verschaffen, dass er sich zukünftig im Strassenverkehr sämtlichen gesetzlichen Vorschriften unterordnet.

Diese Gewissheit verschafft sich der Gutachter in einer relativ kurz bemessenen Zeit, wobei das eigentlich individuelle Gespräch (Exploration) mit dem Betroffenen lediglich einen Zeitraum von bis zu 30 Minuten umfasst.

Darüber hinaus muß der Betroffene wissen, dass ein Gutachter naturgemäß, ohne diesen zu kennen, erst einmal eine, wenn auch nicht bewusste, voreingenommene Meinung hat. Nach dem Motto: “Die Strassenverkehrsbehörde hat die Begutachtung ja angeordnet, dann wird schon was dran sein.”

Das heißt für den Betroffenen, dass jeder Gutachter vorab eine in dessen Person gelegene vorhandene Problematik unterstellt. Im Ergebnis heißt das für Sie als Betroffenen, dass Sie den Gutachter von seiner vorgefassten Meinung abbringen und vom Gegenteil überzeugen müssen.

Zwar gibt es Begutachterleitlinien zur Kraftfahreignung und offizielle Begutachtungskriterien, diese sind aber juristisch nicht verbindlich und somit besteht rechtlich kaum die Möglichkeit, ein negativ gefertigtes Gutachten auf dem Klagewege überprüfen zu lassen.

Zusammenfassend heisst das für Sie als Betroffenen, dass Sie sich vor der Begutachtung gründlich auf das vorbereiten, was auf Sie in der kurzen Zeit des Gesprächs zukommt. Sie müssen also in der Lage sein, ihre persönlichkeitsspezifische Problematik zu erkennen, und diese dann in der Untersuchung richtig und überzeugend darstellen.

Wie kommen Sie also zum Ziel eines für Sie positiven Gutachtens?

Wir bereiten Sie individuell, umfassend und professionell darauf vor, wobei das Erstgespräch für Sie unverbindlich und kostenfrei ist.